Vertraue dem Leben

Vertraue dem Leben

Vertrauen vs. Angst

Manchmal ist es gar nicht so leicht, sich einfach fallen zu lassen und dem Leben zu vertrauen. Denn da ist so viel Angst. Angst vor Veränderungen. Unsicherheit in Hinblick auf die Zukunft. Scheu davor, die gewohnte Sicherheit aufzugeben. So zumindest ging es mir lange Zeit in meinem Leben!

 

Doch heute kann ich dir sagen: Das Leben ist so viel leichter, wenn du nicht gegen den Fluss des Lebens ankämpfst, sondern dich darin treiben lässt und darauf vertraust, dass es dich dorthin bringen wird, wie es in deinem besten Sinne ist.

Veränderungen begegnen uns im Leben immer wieder!

Es kann immer sein, dass irgendetwas Unvorhersehbares im Leben passiert: Eine Trennung, ein Todesfall, ein Jobverlust oder eine Naturkatastrophe – all das sind Ereignisse, die uns ganz plötzlich den Boden unter den Füßen wegreißen können.

In solchen Momenten haben wir dann die Wahl: Kämpfen wir dagegen an? Regen wir uns darüber auf, wie ungerecht das Leben ist? Gehen wir in die Angst und versuchen, alles zu kontrollieren und festzuhalten? Oder geben wir uns dem plötzlichen Chaos hin, lassen uns im Lebensfluss treiben und nutzen die Situation als riesige Wachstumschance?

Mein Motto: Wenn das Leben dir einen Arschtritt gibt, dann nutz den Schwung nach vorne und bleib nicht heulend auf dem Boden liegen! Denn das nützt dir nichts. Die Arschtritte kommen. Doch was auch passiert und wie schmerzlich dein Weltbild durchgeschüttelt wird, genau diese Momente tragen das Potenzial in sich, dich wirklich weiterzubringen – wenn du bereit bist, die Chance zu nutzen, die in diesen Veränderungen verborgen liegt.

Die Chance in Veränderungen

So bedrohlich Veränderungen im ersten Moment auch wirken können, du kannst dich immer dafür entscheiden, das Geschenk in ihnen zu erkennen und gestärkt aus ihnen hervorzugehen.

 

Eine Trennung beispielsweise macht es möglich, die Stabilität, die vielleicht zuvor nur durch den Partner, also im Außen, existierte, in sich selbst zu entwickeln. Die Ruhe und Stabilität in dir selbst zu finden und dich in dir zu verwurzeln, gibt dir den nachhaltigsten Support!

 

Denn immer wenn du dich von Umgebungsfaktoren wie einem scheinbar sicheren Job oder einem Partner abhängig machst, brauchst du das, um dich sicher zu fühlen. Doch diese Sicherheit kannst du auch in dir selbst erzeugen, indem du dieses Chaos im Außen nutzt und dich tief in dir selbst verwurzelst, sodass dich kein Windstoß mehr so leicht umpusten kann.

Später ergibt alles irgendwie Sinn!

Wenn du dann später auf dein Leben zurückschaust, fügen sich die einzelnen Punkte deines Lebens plötzlich zu einem fertigen Bild zusammen. Wie bei ‚Malen nach Zahlen‘. Und dann siehst du plötzlich, warum es wichtig war, all diese Veränderungen zu durchlaufen, weil sie dich in dein größtes persönliches Wachstum geführt haben.

Das Leben ist immer für dich!

Auch wenn es in manchen Momenten überhaupt nicht so scheint, vertraue darauf, dass alles genauso sein soll, wie es gerade geschieht. Lass dich fallen in diese Veränderungsprozesse. Glaube daran, dass du an den Erfahrungen, die das Leben für dich bereithält, wachsen und dich weiterentwickeln wirst. Vertraue dem Leben. Du kannst das. Und zwar in jedem Moment deines Lebens!

Du fühlst dich angesprochen und möchtest mit mir arbeiten?


Dann lass uns gerne sprechen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close