Wenn das Leben dir einen Arschtritt gibt

Wenn das Leben dir einen Arschtritt gibt, dann nutz den Schwung nach vorne!

Phönix aus der Asche

Manchmal läuft echt viel schief – so auch bei mir. Ein gefloppter Onlinekurs, wenige Kunden, kaum Interaktion. Es gibt in solchen Krisen zwei Möglichkeiten: rumheulen, verzweifeln und jammern – oder aber das Geschenk der Situation sehen. Lösungsorientiert denken.

Ich habe erkannt: das “Scheitern” war ein riesiger Wink mit dem Zaunpfahl, mal richtig Tacheles zu reden. Ganz klar und deutlich zu werden, was ich eigentlich machen möchte. Schluss mit Wischi-Waschi und Es-Jedem-Recht-Machen. Mut zur Klarheit und dem Risiko, Leute zu verprellen und nicht jedem zu gefallen.

Nach einer gehörigen Portion Frust, rumheulen und Selbstmitleid – denn auch diese Gefühle mussten raus und wollten gefühlt werden –  war es mir plötzlich klar:

Dieses eine blöde Thema

Ich will nur noch mit FRAUEN arbeiten, die schon super viel im Bereich Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität gemacht haben. Die unzählige Bücher gelesen, Onlinekurse durchlaufen, Seminare besucht, ganz viel im Leben verändert und ausprobiert haben – die vielleicht sogar schon tolle Routinen entwickelt haben wie Yoga, Meditation, Journaling oder Visualisierungstechniken. Frauen, bei denen das Visionsboard hängt, die Wohnung ausgemistet ist und jeder Lebensbereich quasi “durchgecoacht” ist.

Frauen, die dennoch spüren – es gibt da einen Bereich (oder mehrere), der sich verdammt nochmal nicht lösen will. Wie ein hartnäckiger Fleck, der nicht raugeht.

Der Rausch ist weg

Du merkst vielelicht selbst, dass der anfängliche Rausch abgeflaut ist und du irgendwie immer noch nicht so richtig glücklich und befreit bist, wie du dir das eigentlich wünschst. Die Ergebnisse, die du visualisierst, die Ziele, die du dir gesteckt hast, rücken irgendwie nicht wirklich näher. Du stagnierst. Dabei hast du schon so viel gemacht und so viel Geld investiert. Da ist so viel Wissen in dir.

Wieso ist dann nicht alles gut??

Was für ein Abfuck! Ich kenne das so gut. Wie oft habe ich gedacht:

“Ja, Lilian, anderen erklären wie das mit der Selbstliebe geht kannste gut – aber dann hier sitzen und bingen. Selbstliebe am Arsch!”

Ich musste ein paar Schleifen drehen, um es wirklich zu fühlen, was ich bereits längst wusste und anderen wunderbar nahebringen konnte. Aber dazu später mehr.

Deep dive

Das ist der Punkt, wo meine Arbeit anknüpft – next level Coaching quasi. Wirklich in die Tiefe gehen, alte Wunden heilen, wirklich aufdecken, was im Unterbewusstsein los ist. Denn ansonsten ist es so, als würdest du jeden Tag Sport machen, gleichzeitig aber nur Fast Food essen und dich trotzdem fragen, warum du nicht wirklich gesund und fit bist.

Persönlichkeitsentwicklung, positives Denken, Affirmationen, Routinen – das alles ist toll, ersetzt aber nicht die Arbeit an deinen dunklen Seiten. Die Auseinandersetzung mit Ängsten, alten Mustern und schmerzhaften Erfahrungen – dem mentalen Fastfood quasi, der jeden nachhaltigen Erfolg und inneren Frieden boykottiert.

Wissen vs. Realität

Ich weiß nun aus eigener Erfahrung, dass hinter dieser tiefen Arbeit die wirkliche Transformation steht. Die Veränderung deines Grundgefühls, deiner Frequenz, die automatisch deine ganze Realität beeinflusst und erschafft!

Denn du weißt es längst –  alles ist Energie, und du sendest in Form deiner Gedanken und Gefühle permanent Signale ins Universum, die Dinge, Menschen und Ereignisse in dein Leben ziehen, die zu deiner Frequenz passen. Der unbequeme Teil hierbei ist: wenn dir die Resultate nicht gefallen, liegt die Wurzel in deinen unbewussten, fiesen Gedanken, die entsprechende Gefühle erzeugen, die dir nicht gefallen. Die aber wirken. Und zwar in jedem Moment deines Lebens. Da kannst du noch so viele positive Affirmationen trainieren.

Unbequemer Schlüssel

Das ist der Schlüssel, nachdem ich selbst so viele Jahre gesucht habe. In den letzten Jahren habe ich mit unzähligen Coaches und Heilern gearbeitet, habe unfassbar viel emotionalen Ballast abgeworfen, schmerzhafte Situationen hochgeholt, ganze Bäche an Tränen geweint und mich meinen Schatten gestellt. Der echte Deep Shit. Das war verdammt unbequem!

Aber es war jede Träne wert – denn jetzt kehrt endlich, endlich langsam Frieden ein. Es gibt kaum noch Ängste, ich bin den Großteil der Zeit glücklich, dankbar, motiviert, präsent, fröhlich. So schnell kann mich nichts mehr aus der Bahn werfen, weil ich diese unglaubliche Stabilität in mir gefunden habe.

Tiefe Transformation

Und genau das gebe ich jetzt weiter! Und nein, es ist kein weichgespültes Wohlfühl-Coaching, sondern tut weh, geht tief. Aber du fühlst dich endlich wieder, entdeckst diese tiefe Liebe zu dir selbst und programmierst in den Tiefen deines Unterbewusstsein ganz andere Überzeugungen über dich, das Leben und die Welt ein.

Und dann – verändert sich alles!

Du fühlst dich angesprochen und möchtest mit mir arbeiten?

Dann lass uns gerne sprechen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close