Die vier Ebenen des Bewusstseinswandels

Der Prozess des Bewusstwerdens lässt sich in vier Ebenen unterteilen, die wir nacheinander durchlaufen.

1. Ebene: unbewusste Inkompetenz

Wenn wir uns in dieser Ebene befinden sind wir ganz im Mangelbewusstsein und in der Opferhaltung. Wir fühlen uns als Opfer unserer Lebensumstände und lassen uns durch den Alltag treiben. Wir reden viel über andere Menschen und lassen uns gerne berieseln. Wir sind uns unserer Schöpferkraft nicht bewusst und kämpfen mit uns und anderen, sind ständig im Vergleich. Wir identifizieren uns mit unseren Gedanken und Gefühlen und sind davon überzeugt dass wir mehr im Außen bräuchten, um glücklich zu sein: den perfekten Partner, viel Geld, ein neues Auto oder etwas zu essen.

2. Ebene: bewusste Inkompetenz

Wenn wir uns auf dieser Ebene befinden, werden wir uns nach und nach bewusst, was wir eigentlich Tag für Tag tun, denken und fühlen. Diese Phase ist sehr unbequem, da wir vermehrt alles hinterfragen, und das kann sehr anstrengend sein. Wir übernehmen mehr und mehr die Verantwortung für unsere Lebensumstände, da wir begreifen, dass wir sie erschaffen haben.  In jeglichen Konflikten und Herausforderungen fangen wir an, nach unserem Beitrag zu suchen und Glaubenssätze zu entdecken. Das kann ganz schön nerven, denn wo wir vorher ganz bequem alles und jeden für unser Innenleben verantworlich machen konnten, funktioniert das jetzt nicht mehr. Wir erahnen, dass wir das sind, was wir über uns denken. Und das wir – ganz eventuell – alles sein können, wenn wir daran glauben.

In dieser Phase brauchen wir viel Unterstützung von Gleichgesinnten oder professionellen Coaches. Meditation hilft, einen Zustand zu finden, indem wir einfach sind und unsere Gedanken und Gefühle aus der Distanz betrachten können.

3. Ebene: bewusste Kompetenz

In dieser Ebene versuchen wir vermehrt, alles was wir lernen, bewusst anzuwenden. Wir fangen an unsere Schöpferkraft bewusst einzusetzen, indem wir zum Beispiel unsere Ziele visualisieren oder unseren Alltag bewusst so strukturieren, dass er uns indem bestärkt, was wir tun wollen und wer wir sein wollen. Wir gehen bewusster mit unseren Mitmenschen um und erkennen, wer wir in Wahrheit sind. Anstatt uns auf den Mangel in unserem Leben zu konzentrieren, sind wir uns der Fülle bewusst und empfinden tiefe Dankbarkeit. Wir haben verinnerlicht, dass wir nicht unsere Gefühle und Gedanken sind, und jederzeit durch Meditation aussteigen können und im Hier und Jetzt sein können.

 4. Ebene: unbewusste Kompetenz

Wenn wir die Ebene der unbewussten Kompetenz erreicht haben sind wir die beste Version unserer selbst und sind ganz bewusst. Wir leben ganz natürlich in Freude, Liebe und Dankbarkeit und übernehmen die volle Verantwortung für unser Leben. Wir transformieren unsere Vergangenheit in Weisheit, denn wir haben begriffen, dass jede Erfahrung unerlässlich war, damit wir wachsen konnten, besonders die schmerzhaften. Wir haben begriffen, dass es im Leben nicht um unser Ego geht, sondern darum, wie wir durch unser Dasein andere Menschen berühren und unterstützen können. Wir geben uns für das größte Wohl aller Lebewesen hin und dienen dem Leben, denn wir sind eins mit allem, was ist.

In welcher Ebene befindet ihr euch momentan?

Ich stecke momentan zwischen der 2. und der 3. Ebene. Ich hinterfrage alles, was ich denke und fühle, und das ist wahnsinnig anstrengend. Aber ich spüre, wie ich wachse, auch wenn ich Wachstumsschmerzen habe. Und stellenweise gelingt es mir, einiges von dem Gelernten schon bewusst anzuwenden.

Schreibt mir gerne eure Gedanken dazu in die Kommentare.

Ich wünsche euch eine wundervolle Woche!

1 Kommentar zu „Die vier Ebenen des Bewusstseinswandels

  1. Danke vielen dank !!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close